TRIO INFERNALE im Skigebiet Alpendorf

Die drei schwarzen Pisten

Das schwarze Trio Infernale

Die drei schwarzen Pisten im Skigebiet Alpendorf in Sankt Johann im Pongau bilden das Trio Infernale. Geübten Skifahrern bieten diese drei Abfahrten eine Herausforderung der besonderen Art. Das Trio präsentiert sich in unterschiedlicher Länge und mit unterschiedlichen Gefällen.

 

So ist der Hexenschuss (#52) mit einer Länge von 182 m eine der kürzesten Abfahrten im Skigebiet, aber mit 70 % maximalen Gefälle hat es der Hang wirklich in sich. Am längsten präsentiert sich die Schlangengrube (#55a) mit 1.045 m Länge. Hinzu kommt, dass diese Abfahrt bei Neuschnee nicht präpariert wird und als Tiefschneeabfahrt zur Verfügung steht. Im mittleren Bereich hinsichtlich der Gradmesser Länge und Gefälle befindet sich der Habergeiss-Ritt (#50a) mit 445 m und 64 %.

 

Mit dem Trio Infernale findet somit auch der anspruchsvolle Skifahrer im Familienskigebiet Alpendorf ein spannendes Pistenangebot.

 

Jetzt stellt sich nur die Frage – wer traut sich die Pisten zu bezwingen??

Trio Infernale - die drei schwarzen Pisten im Alpendorf
Trio Infernale - die drei schwarzen Pisten im Alpendorf

Daten & Fakten zum Trio Infernale


Habergeiss-Ritt Schlangengrube Hexenschuss
Pisten-Nr. 50a 55a 52
Maximale Neigung
33° 24° 35°
Gefälle 64 % 45 % 70 %
Länge 445 m 1.045 m 182 m